Der Gewinner steht fest - monatliches Grundeinkommen

Mit großer Spannung wurde die Verlosung unseres Gewinnspiels der Zeitung "Die schwarze Katze" am 04. Mai 2015 erwartet und wir freuen uns, Euch den glücklichen Gewinner unter fast 1000 Einsendungen bekannt zu geben.

Unter notarieller Aufsicht von Notar Dr. Kurz hat Glücksfee Alexandra den Gewinner gezogen.
Teilnahmeberechtigt waren alle Personen mit Hauptwohnsitz in Kufstein (mindestens seit 1. Nov. 2014) und einem Mindestalter von 16 Jahren.

Gezogen und somit Gewinner unseres Gewinnspiels
"BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN" ist:

Hannah Langer
24 Jahre
Sie renoviert mit ihrem Freund Manfred ein Haus um wahrscheinlich eine Familie zu gründen  ( das wissen wir aber nicht so genau ).
……. Gebürtige Angerbergerin seit Juli 2014 in Kufstein.
Sie arbeitet mit Freude und viel Liebe im Kindergarten Unterlangkampfen als Kindergartenpädagogin ---dass was sie auch gelernt hat.

Ihr Gewinn sieht wie folgt aus: Sie wird ab 15. Juli 2015 bis 15 Juli 2016 jedes Monat € 1.000,- unter dem Motto „ bedingungsloses Grundeinkommen“ auf ihr Konto bekommen.

Wie gedacht, wird sich Hannah nicht auf die faule Haut legen, sondern wird weiterhin Ihren Job machen und nützt das Geld für den Hausumbau.

Ich gratuliere herzlich zum Gewinn.

Der tiefere Sinn in der Sache wäre ein Grundeinkommen für jeden Österreicher in der Höhe von € 1.000,- . Dafür gibt es keine Förderungen, keine AMS Stützungen, keine Schulungen und andere

Quelle wikipedia:
Die grundsätzliche Begründung eines BGE wird darin gesehen, dass es jedem Menschen ermögliche, ein menschenwürdiges Leben zu führen. Das BGE schaffe die Voraussetzung zur individuellen Freiheit zur Selbstverwirklichung auch mit Tätigkeiten, die nicht als Erwerbsarbeit entlohnt werden.

Die gesellschaftliche Entwicklung habe dazu geführt, dass nur ein Teil der Tätigkeiten in der modernen, marktorientierten Gesellschaft als Arbeit entlohnt werde. Tätigkeiten im sozialen Bereich wie beispielsweise in der Kindererziehung, in der Betreuung nicht selbständiger Menschen (Alte, Behinderte) oder in der Jugendarbeit würden hingegen zumeist nicht finanziell vergütet, es sei denn, diese Tätigkeiten sind institutionalisiert. Das BGE sorge hier für einen Ausgleich.

Außerdem entfalle die Stigmatisierung Arbeitsloser, die bei einer im System liegenden Arbeitslosigkeit für eine große Zahl von Menschen unvermeidlich sei. Eine Gesellschaft, die eine solche Stigmatisierung Arbeitsloser systematisch in Kauf nehme, verstoße gegen die Menschenwürde und gegen das Grundrecht auf Arbeit. Das BGE führe zu einer Verbesserung der sozialen Sicherheit, ermögliche Teilhabe, vermeide Ausgrenzung und gestatte alternative Lebenspläne wie zum Beispiel Bildungsphasen, die die Erwerbsarbeit unterbrechen.

Das System des BGE sei übersichtlich und schaffe Vertrauen in die Gesellschaft. Hierdurch erhöhe sich die individuelle Risikobereitschaft. Selbständigkeit und Unternehmergeist und damit Innovation und Flexibilität würden gefördert. Die Arbeitnehmer würden selbstbewusster und „klebten“ nicht mehr an einer bestimmten Stelle. Die größere Unabhängigkeit verringere den innerbetrieblichen Konkurrenzkampf, vermindere Mobbing und verbessere das Betriebsklima mit der Folge, dass negativer Stress und psychische Krankheiten abnähmen.

Mehr dazu im Internet unter „bedingungsloses Grundeinkommen“.


Was hättest du mit den €1.000,- Euro monatlich gemacht---1 Jahr Auszeit, leasing von einem FerrariJ, oder oder!

Ich freue mich schon auf die Kommentare.

Familie Richard Hirschhuber

 
 
05.05.2015
verfasst von richard Hirschhuber
 
Teilen SIE mit uns ihre Meinung!
Artikel die Sie interessieren könnten
 
 
Kufstein

Hotel des Monats Oktober 2017

Ausgezeichnet vom Connoisseur Circle - die besten 222 Hotels in Österreich.
07.10.2017
Auracher-Löchl Hannes
 
 
 
 
Kufstein

Brauchtum und Tradition die uns erhalten bleibt.

Ob beim Almabtrieb oder dem Kufsteiner Kaiserfest. Hier erlebt man jedes Jahr Einblicke in das Leben von einst und Bräuche von früher. Auch das Ritterfest auf der Festung Kufstein lädt uns ein, die Zeit zurückzudrehen und das Leben von damals noch einmal aufflammen zu lassen.
02.10.2017
Auracher-Löchl Hannes
 
 
 
 
Kufstein

Goldener Herbst und "Altweibersommer" im Kufsteinerland

Die Herbsttage sind die bekanntlich schönsten im ganzen Jahr, um eine der vielen Wandermöglichkeiten und den Ausblick in unserer Bergwelt zu genießen.
25.08.2017
Auracher-Löchl Hannes
 
 
 
 
Kufstein

Der Sommer ist noch nicht vorbei

auch wenn er sich in diesem Jahr nur selten zeigt.
14.08.2017
Auracher-Löchl Hannes